Moves

Zentrum für Gender und Diversität

Vielfalt in der Informatik

Rund um den internationalen Frauentag wird wieder viel geschrieben. Häufig das Gleiche wie bei früheren Frauentagen wie beispielsweise die 23% des Gender-Pay-Gaps. Zwar schon im letzten Jahr publiziert, aber trotzdem ganz neu bei mir angekommen ist aber die Publikation von Anja Zeisig, Claude Draude, Heidi Schelhowe, Susanne Maas „Vielfalt in der Informatik“, die im Rahmen des Forschungsprojektes „InformAttraktiv — Informatik-Professorinnen
für Innovation und Profilbildung. Eine Informatik, die für Frauen und Mädchen attraktiv ist“
an der Universität Bremen veröffentlicht wurde. Es werden Bilder des Wandels einer vielfältigen Informatik aufgezeigt und das Verfahrensmodell GERD „Gender Extended Research and Development“ vorgestellt, das eine Integration von Gender und Diversität in die Informatik ermöglicht. Interessant für alle, denen eine Veränderung von stereotypen Vorstellungen der Informatik ein Anliegen ist.

Vielfalt der Informatik

Kommentare sind geschlossen.