Moves

Zentrum für Gender und Diversität

Auf die Bühne! Einladung zur Abschlusstagung am 8. September

| Keine Kommentare

Wenn Schülerinnen ihre Lehrkräfte und andere Erwachsene im Umgang mit PC und Internet unterstützen, brechen sie nicht nur ihre Schülerinnen-Rolle und die klassisch zugeschriebenen Geschlechterrollen auf, sondern drehen auch das klassische Bild um, wonach nur Jüngere von Älteren lernen können. Die Evaluation unseres Projekts zeigt, dass nicht nur die Mentees von re-ment profitiert haben , indem sie von ihren Mentorinnen bei einer Vielzahl unterschiedlicher Computer- und Internetaktivitäten unterstützt wurden, wie beispielsweise dem Einrichten von Computern, dem Durchführen von Updates des Betriebssystems, die Nutzung von sozialen Medien bis hin zur Gestaltung von Padlets für den Unterricht, dem Erstellen von Notentabellen oder dem Erstellen von Blogs. Auch die Mentorinnen erleben sich nach dem Programm als technik-kompetenter, und sie gehen spielerischer mit Technologie um. Außerdem geben sie an, dass sich ihre Kontaktfähigkeit verbessert hat und sich ihre Kooperationsfähigkeit gesteigert hat. Re-ment hat also auch positive Effekte auf einer persönlichen Ebene gehabt.Auf die Bühne (2)

Die oben geschilderten Ergebnisse sowie die Erfahrungen der Beteiligten sind am 8. September das Thema einer Tagung an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. Begleitet von den beiden Experten/innen, MMag. Dr. Anita Thaler und Univ. Prof. Dr. Bernhard Ertl, die sich mit den wesentlichen Bedingungen der geschlechtsspezifischen Segregation im Bereich der IKT auseinandersetzen, liegt der Fokus der Tagung auf den Herausforderungen, Möglichkeiten und Effekten einer erfolgreichen Implementierung von Reverse-Mentoring an österreichischen Schulen. Das vielfältige Programm wird bereichert durch Praxisberichte von Mentorinnen und Mentees und die Vorstellung der im Rahmen des Projekts entwickelten Reverse-Mentoring-Broschüre für Schulen. Im abschließenden World Café können individuell Themen im persönlichen Gespräch mit den Referentinnen vertieft werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier finden Sie das Konferenzprogramm Auf die Bühne!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.