Moves

Zentrum für Gender und Diversität

Gute Männer gibt´s im Land!

Wie schade, dass Hubert von Goisern so selten Interviews gibt. Er hat nämlich einiges zu sagen, wie dieses Wochenende im derStandard:

[…]

„STANDARD: Was sagen Sie zur Töchter-Debatte? Gehören die Töchter in die Bundeshymne?

Goisern: Natürlich braucht’s die Töchter. Wir haben großartige Frauen im Land, auf die wir stolz sein können, warum sollen wir nur die Söhne besingen? Da auf Werktreue zu pochen ist Schwachsinn. Leute, die sagen, das war immer so, das muss so bleiben, das ist ein Blödsinn. Wenn Gabalier sagt, dass er das in der Volksschule so gelernt hat, das würde bedeuten, dass er seit der Volksschule nichts mehr dazugelernt hat. Und wenn er auf Werktreue pocht, dann soll er es bitte so singen, wie die Melodie ist. Das passt ja alles nicht zusammen. Aber länger darauf einzugehen ist schade um die Zeit.

[…]

STANDARD: Was bedeutet Sprache für Sie?

Goisern: Faszinierend. Ist vielleicht die höchste Kulturform, die die Menschheit entwickelt hat. Da kann man viel anrichten damit, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Darum bin ich auch ein totaler Verfechter der Töchter in der Hymne. […]“

Noch viel mehr kluge  Antworten sind HIER  zu finden.

Kommentare sind geschlossen.